musikkritik.org Das Textlager

Schnelldurchlauf: Jazz-CDs von Ben Monder bis Greg Reitan

Durch- und abgehört hat Huflaikhan in der Hörbar der nmz: Michael Formanek – Elusion Quartet: Time like This (2018) Swiss Jazz Orchestra: Swiss Jazz Orchestra & Guillermo Klein (2019) Ben Monder: Day After Day (2019) Greg Reitan: West 6oth (2019) Denny Zeitlin: Remembering Miles (2019) Frederico Albanese: The Twelve (2019) Michael Formanek – Elusion...

Schnelldurchlauf: Neue Aufnahmen von Phraim bis zum Modern String Quartet

Durch- und abgehört hat Huflaikhan in der Hörbar der nmz: Rainer Böhm + Norbert Scholly: El Movimiento del Gato Negro [2019] | Håkon Kornstad Trio: Im Treibhaus [2019] | Modern String Quartet: The Rite Of Swing [2019] | Don Byron, Aruán Ortiz: Random Dances and (A)tonalities [2018] | Clemens Christian Poetzsch: Remember Tomorrow [2019]...

Loops und kreisender Trompetenton – The Long Now bei Maerzmusik 2019

Es war nur eine Stippvisite bei dieser Ausgabe des Abschlussevents von Maerzmusik 2019. Die Musik musste selbst zum Diskurs werden, Installationen tonlos tönen. Keine Zeit, die Welt zu erklären. Alles im Flow im Kraftwerk Berlin. Martin Hufner mit Eindrücken. Nun schon zum vierten Mal unter der künstlerischen Leitung von Berno Odo Polzer beschloss ein...

Kannste nur schreien. Foto: Hufner

Musikjournalismus im Gewebe gesellschaftlichen Strukturwandels

Das Thema „Musikjournalismus“ als Ins­titution der Auseinandersetzung mit Musik ist alt. Die Kontroversen dazu reißen nicht ab. Die Bedeutsamkeit musikjournalistischer Tätigkeit reicht von präpotenter Scharfrichterinnenmentalität bis hin zur Bedeutungslosigkeit solcher Äußerungen. In dieser Spannweite spielen sich solche musikalischen Diskursfragen nicht erst seit gestern ab. Da ist es vielleicht hilfreich, ein paar Schritte zurückzutreten und...

Link-Tipps 2019/03: Ricordi-Archiv / ZDF-Kultur / Österreichische Nationalbibliothek

Die Zeit der Internetarchive ist nicht vorbei, sie entwickelt sich eher. Der bekannte Satz, dass das Internet nichts vergesse, ist ja – zum guten wie schlechten – Hoffnung und Bedrohung zugleich. In Wirklichkeit ist das Internet wie eine Wanderdüne, die mit der Zeit Dinge freilegt während sie andere bedeckt. Darum darf man sich nicht...

Kommentar: Urheberrecht, Stil und Gesellschaft

Gestern hat das EU-Parlament die EU-Richtlinie zum Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt „durchgewinkt“. Einige Reaktionen haben wir hier eingesammelt wie zum Beispiel von: GEMA, BVMI, VUT, Deutscher Musikrat, Zentrum für europäische Politik, Sven Giegold (MdEP – Die Grünen), VG Bild-Kunst, Julia Reda (MdEP – Die Piratinnen). Die Entscheidung ist aber mehr als eine Wahl. Welche...

„Persepolis“ in Berlin – Televisionen bei Maerzmusik 2019 in Berlin

Kommunikation ist alles. Am zweiten Tag (Abend) der Maerzmusik öffneten sich die Türen der Betonhalle im Weddinger Silent Green Kulturquartier für Ohren, Augen, Mund und Nase. Also das mindestens. Denn an diesem Platz, einer großen unterirdischen Halle, ergänzt von einem Geäst von auf den ersten Blick wirrer Gänge, präsentiert sich die jährliche Veranstaltung mit...

Das „Ende des freien Internets“? – EU-Richtlinie für das Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt nimmt vorletzte Hürde

Das Europäische Parlament, die EU-Kommission und der Europäische Rat haben sich im Februar auf einen finalen Entwurf zur EU-Richtlinie für das Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt geeinigt. Damit die Richtlinie noch vor der Europawahl im Mai in Kraft treten kann, müssen die Mitgliedsstaaten und das Parlament den ausgehandelten Kompromiss bis voraussichtlich Mitte April final bestätigen....

Dreilinden. Foto: Martin Hufner

[Cluster] Grenzwerte

Die Deutsche Musikhilfe klagt gegen die deutschen Opernhäuser und den deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Seit Jahren schon würden die Aufführungswerte für Neue Musik (uraufgeführte Opern an Theatern und Uraufführungen bei Konzerten) von 0,01 Prozent des Gesamtrepertoires dauerhaft unterschritten. Gefordert wird außerdem ein Grenzwert von wenigstens 0,011 Prozent: Das heißt, eine Opern-Uraufführung pro Opernhaus innerhalb von...

Link-Tipps 2019/02

Der kulturpolitische Reporter https://derkulturpolitischereporter.wordpress.com/ Seit 2012 ist der kulturpolitische Reporter Peter Grabowski aktiv. Er berichtet und kommentiert aktuelle kulturpolitische Bewegungen engagiert, selbstbewusst, konzis, substanzreich, kritisch. Und noch mehr. Wie man so schön sagt, nimmt er kein Blatt vor den Mund und ist dabei dennoch stets fair, bissig, akkurat. Das freut. Auf Twitter: https://twitter.com/kupore Lernen...

Im Schnelldurchlauf: Jazz-CDs

Neue Jazzplatten von Lars Danielsson bis Sun Dew

In der Hörbar der nmz sind gerade folgende Kurz-Besprechungen erschienen. Lars Danielsson – Paolo Fresu: Summerwind ACT 9871-2 Rainer Böhm: Hýdōr (Piano Works XII) ACT 9761-2 Chris Gall: Room Of Silence (Piano Solo) EDITION COLLAGE EC 581-2 Travis, Fripp: Between The Silence (3 CD) Panegyric (Galileo Music Communication) Benedikt Koch Quintet: True In No...

Ein Hund geht auch. Foto: Hufner

[Cluster] Einer geht noch …

… einer geht noch raus. Oder auch Hunderte. Es fehlen nur die Schlagzeilen eines großen Hamburger Boulevard-Blattes nach dem Muster: „PANIK IN DER ELPHI – Ausländischer Pianist schoss mit Jazzharmonien auf harmlose Kaffeefahrer! – ELPHI UNRETTBAR AKUSTISCH ZERSTÖRT“. Da hat die 11phi aber eine Delle mehr auf ihrer gläsernen Fontanelle. Dabei war es nur...

Ein Platz für Weise. Foto: Hufner

Nachschlag: Kulturrechte

„‚Kultur für alle!‘ heißt aber noch lange nicht: ‚Kultur umsonst für alle!‘“, sagte die Kulturstaatsministerin Monika Grütters in ihrer Rede zum 6. Urheberrechtskongress in Berlin am 19. November und spannte damit wieder einmal ein Problemfeld auf, das bis heute ungelöst ist. Sie zitiert aus der Erklärung der Menschenrechte Artikel 27: „Jeder Mensch hat das...

Der Wald. Foto: Hufner

Field-Kritik: Farbiges Rauschen im Wald Düppel

Mit den eigenen Ohren zum Fieldrecorder werden: Das heißt im Hundeauslaufgebiet Düppel hören, sehen, riechen und fühlen. Von manchem mehr, von manchem weniger, ganz wie man selbst die Situation fokussiert und wie es Jahres-, Tageszeit und Wetter vorgeben. Während durch die Äste das Licht mitunter wildspielend in Kontrasten Akzente setzt, kann es im Frühling...

Gelobt: Jason Moran und The Harlem Hellfighters. Foto: HuPe-kollektiv

Das Normale ist das Extreme – und umgekehrt: Das Jazzfest Berlin erstmals unter der Leitung von Nadin Deventer

Drei Jahre lang darf beim Berliner Jazzfest eine Person das Programm festlegen. Steter Wandel der Perspektiven auf die Welt des Jazz im Rahmen einer bestehenden Vereinbarung ist also garantiert. Auch wenn sich die Gesamtheit der Jazzwelt eher langsam bewegt. Nach drei Jahren mit Richard Williams trat nun Nadin Deventer das Erbe an und drückte...

Du bist, was du isst: Julia Mihály, elektronische Komponistin. Foto: Ela Mergels

Irritation regt zum Denken an – Die Komponistin und Performerin Julia Mihály im Gespräch

Gerade mal ein Jahr ist es her, dass die neue musikzeitung eine Umfrage zum Thema: „Inwiefern kann die zunehmende Ökonomisierung unserer Gesellschaft mit künstlerischer Kreativität vereinbart werden?“ oder auch etwas verschärft. „Kastriert Kapitalismus Kreativität?“ durchführte. Es antworteten unter anderem Johannes Kreidler, Brigitta Muntendorf, Enjott Schneider, Julia Cloot, Ralf Weigand und Gerald Mertens. Aus der...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen