Kategorie: Artikel

Zentralere Texte zum Musikleben der Zeit, häufig mit kulturpolitischem oder -ökonomischen Schwerpunkt oder zur Ästhetik oder zur Zeitgeschichte.

Kurz vor Redaktionsschluss verkündete der BVMI (im Bild: Geschäftsführer Florian Drücke) das Aus für den ECHO in seiner bisherigen Form. Foto: HufnerKurz vor Redaktionsschluss verkündete der BVMI (im Bild: Geschäftsführer Florian Drücke) das Aus für den ECHO in seiner bisherigen Form. Foto: Hufner

Kein Widerhall im schalltoten Raum – Die Krise des ECHO ist Zeichen einer Krise der Kultur

Auf den angeblich renommierten Preis der Musikindustrie unter dem Namen „ECHO“ prasselt gerade jede Menge Kritik ein. Da werden ECHOs zurückgegeben (Notos Quartet, Igor Levit, Marius Müller-Westernhagen, Chris­tian Thielemann, Daniel Barenboim), im ECHO-Beirat gibt es Rücktritte, auch Monika Rütters als Kulturstaatsministerin rügt die ECHO-Organisation für die Durchführung und Gestaltung des Preises. Selbst der Bundestagsausschuss...

Somewhere. Foto: Hufner

Wenn der Mensch sie will, kommt auch die Kunst [2005]

Das Thema „Musikvermittlung“ steht mittlerweile ununterbrochen auf der Agenda von Musikpädagogen, von Musikverbänden und musikalischen Institutionen. Anlässlich des 50. Geburtstages der neuen musikzeitung hatte man sogar eine Rubrik mit dem Titel „Musikvermittlung“ eingerichtet. Initiativen von Verbänden sind vielfältig, Orchester und Bühnen unternehmen unterschiedlichste Versuche, Musik zu vermitteln. Musik vermittelt wird freilich auch ohne diese...

Viel zu tun. Foto: Hufner

„Denn wir wissen, was wir sollen“ – Das Potenzial der Ideen von 1968 ist die Messlatte für die Situation heute

„Wieder revolutionieren wir. Auf der ganzen Erde aber diesmal. Setzen wir uns jetzt das höchstmögliche Ziel: eine Bewußtwerdung, daß die ganze Menschheit auf dem Spiel steht.“ Das schrieb 1968 Karlheinz Stockhausen in seinem „Freibrief an die Jugend“, veröffentlicht in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 22. August 1968. „Nehmen wir also an der großen Revolution...

Wahltag in Kleinmachnow. Foto: Hufner

Nur nicht den Kopf in den Sand stecken – Gegen die Kälte angehen und kulturelle Berührungspunkte schaffen

Für viele war das Ergebnis der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag ein Schock. Der Souverän hat entschieden in recht umfangreichem Maße seine Souveränität abzugeben. Eine Partei, deren „vornehmstes“ Ziel es ist, Angst und Hetze zu produzieren – auch innerhalb der Partei selbst –, ist erstmalig in den Bundestag eingezogen. Dass das nicht weit führt,...

Impuls Masse Geschwindigkeit

Impulskultur – Nachschlag

Die erste Förderrunde des „Musikfonds“ wurde gerade abgeschlossen, die Bewerbungsfrist für die zweite endet Ende September. Jeweils 1,1 Millionen Euro wollen ausgeschüttet werden, beziehungsweise sind gerade ausgeschüttet worden. Maximal 50.000 Euro pro Projekt sind möglich. Von 459 Anträgen sind schlussendlich 86 in der ersten Runde ausgewählt worden. Durchschnittlich entfielen somit 12.760 Euro auf die...

Musik, Kopfunter. Foto: Hufner

Dünne moralische Luft auf dem Gipfel

Orchestermusiker sind auch nur Bürger in Uniform, sie haben zu exerzieren, was man ihnen auf die Pulte stellt, was ein Regisseur ihnen vorinszeniert. Musiker in Dienstverhältnissen müssen dienen. Entweder damit am Ende Musik und Inszenierung zusammenpassen oder damit nicht alle kreuz und quer durcheinander spielen. Eine Musiklehrerin sagte daher einmal, Musikmachen habe nichts mit...

Deutscher Musikautorenpreis 2017. Foto: Hufner

Der Musikautorenpreis und eine Milliarde – GEMA mit Rekordergebnis – Musikautorenpreis in leichtem Wandel

Seit 2009 ist der Musikautorenpreis der GEMA installiert: Autoren ehren Autoren war von Anfang an das Motto. Man feiert die Komponisten und Texter, die sich auf besondere Art und Weise verdient gemacht haben – nicht in ihrer Tätigkeit als Funktionäre, sondern als Urheber. Sie sind zuständig für den musikalischen Treibstoff der Gesellschaft. Mittels dieses...

Ekkehard Jost am Bariton-Saxophon. Foto: Hufner

Der streitende Musiker und Forscher – Zum Tod von Ekkehard Jost

Ekkehard Jost darf mit Fug und Recht als der Pionier der Jazzforschung in Deutschland gelten. Seine Habilitationsschrift „Free Jazz“ aus dem Jahr 1972 brachte dem Jazz in Deutschland nicht nur akademische Weihen, sondern war zugleich zeit- und wissenschaftsgeschichtlich mehr als bemerkenswert: Eine Arbeit über Jazz und zwar eine über aktuellen Jazz zu schreiben und...

Bratwurst. Foto: Hufner

Veggie-Musik (Nachschlag)

Man weiß mittlerweile, dass es ein Scherz gewesen sein soll. Eine Rathausanwohnerin in Limburg beklagte sich darüber, dass im Glockenspiel des Rathauses die Melodie zu „Fuchs, du hast die Gans gestohlen“ gespielt wurde. Als Veganerin könne sie das nicht ertragen. Daraufhin entbrannte ein veritabler Shitstorm, der dazu geführt hat, dass die Klägerin heftig bedroht...

Ich vermisse Dich. Foto: Hufner

Funk-Versteck – Über Informationszugänge zur Neuen Musik im öffentlich-rechtlichen Rundfunk

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk gilt immer noch als Bastion in Sachen „Neue Musik“. Regelmäßig werden entsprechende Aufnahmen produziert, Archive sorgen für Kontinuität der Hörerfahrungen, komplexe Autorenbeiträge werden in Auftrag gegeben und reflektieren Musik und Szene. Schließlich tritt der Rundfunk als (Mit-)Veranstalter einiger Festivals in Erscheinung und dokumentiert sie. All das ist wunderbar, sieht man sich...

Die Kunst, sich zu verstecken. Screenshot rbb kulturradio

Auf der Suche nach sich selbst – Die „Klassik/Kultur-Wellen“ der Öffentlich-Rechtlichen im Internet

Auch die Nutzung der „klassischen Musik“ im Rundfunk hat sich unter dem Einfluss und der Verbreitung des Internets verändert. Während man früher das Radio einschaltete, um sich über Kultur zu informieren und Musik zu hören, später sich davon tagesbegleiten zu lassen, reicht es heute nicht einfach aus, das Rundfunkangebot durch einen Stream nur zu...

Welch eine Übersichtlichkeit. Foto: Hufner

Nachschlag – Da weiß man, was man hat

Jeder öffentlich-rechtliche Rundfunksender hat mindestens einen Kanal für die Kultur im weiteren und engeren Sinn übrig. Damit das Kulturangebot schärfer umrissen oder positioniert werden kann, bedienen sich die Sender gewissermaßen eines Untertitels zu ihrem Wellennamen, der ja zugleich der Markenname und eher selten sprechender Natur ist. Dabei handelt es sich um Slogans oder, wohl...

Der Lack ist ab. Foto: Hufner

Erdrutsch oder leichte tektonische Bewegung ?

Das Verhältnis zwischen Urhebern und Verlagen muss neu justiert werden Die Nachricht des Urteils des Berliner Kammergerichts in Sachen Kramm und Ackermann versus GEMA wirkte wie ein ungeahnter Kulturerdrutsch. Da war schnell die Rede vom „Ende der GEMA wie wir sie kennen“ (Markus Kompa – Telepolis), „Die Künstler haben die Macht“ (Berthold Seliger –...

notizen einer kritik. foto: hufner

Vermutungen über Musikkritik, Qualität, Quote und die Psychologie des Musiklebens

Nicht nur in der nmz gab es vor kurzem ein interessantes Dossier zum Thema Frauenquote, auch beim Jazzfest Berlin ging es um Gleichbehandlung von Menschen – als Menschen. Angeblich gut die Hälfte der in Berlin vertretenen Gruppen standen unter weiblicher Leitung. Ich habe es nicht nachgezählt, aber an Tag 2 und 3 war die...

Salome. Foto: Hufner

133.827.693,80 Euro – Cluster 2016/10

Das ist angeblich der Preis, den die ARD für die Bundesligasenderechte im Jahr aufwendet, so meldet es die FAZ, die sich auf die taz bezieht. Wem das komisch vorkommt, der liegt nicht ganz falsch. Denn eine Transparenz unserer (!) öffentlich-rechtlichen Sender scheint in diesem Punkt nicht auffindbar zu sein. Ganz im Gegensatz dazu, wenn...

Crowdfunding und so. Foto: Hufner

Crowdfunding leistet musikalischer Eindimensionalität Vorschub

Für die Juil/August-Ausgabe der Zeitschrift Melodie & Rhythmus fragte die Redaktion an, ob ich nicht Lust hätte die These: „Crowdfunding leistet musikalischer Eindimensionalität Vorschub“ zu vertreten. Dazu würde es dann auch eine Antwort der Gegenseite geben. Das ganze lancierte dann unter der Überschrift: Subskription 2.0. Crowdfunding: Ermächtigung des Künstlers oder Konfiguration am „Durchschnittsgeschmack“? PRO...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen