[Rez] bittová / václavek: bílé inferno

bittová / václavek: bílé inferno / Indies Records 1997

bittová / václavek: bílé inferno

Eine Doppel-CD von 1997. Iva Bittova gehört zu den ganz überragenden Musikern aus Tschechien. Ob als Sologeigerin mit ihrem ganzen Körper und ihrer Stimme, ob in alten Aufnahmen mit der Gruppe „Dunaj”. Sie lässt die Musik changieren zwischen Tradition, Jazz und Pop. Mit dieser CD musiziert sie im kammermusikalischen Rahmen. Bei den meisten Stücken liegt eine Art musikalisches Pattern zugrunde. Seit Alters eine der besten Weisen zu improvisieren und langgestreckte musikalische Atemwege durchzuführen. Das ergibt durchaus lange, sich langsam aufbauende Stücke hoher Künstlichkeit.

Bittovas Stimmen-Klang speist sich trotz ihres experimentellen Charakters eigentlich immer aus der Melodik und Rhythmik traditioneller Musik. Das Resultat klingt musikalisch sauber, präzise und reicht perspektivisch ebenso an Maria João wie an einfache Kindermusik. Mit von der Partie ist übrigens auch der Cellist Tom Cora.

bittová / václavek: bílé inferno /
Indies Records 1997

Martin Hufner

Musikjournalist, Lektor, Fotograf.

Das könnte Dich auch interessieren …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen