Markiert: GEMA

Fotomontage: Hufner

Nachschlag: Kreative können durchatmen? Noch nicht!

EU-Richtlinie zum Urheberrecht im europäischen Binnenmarkt geht in den „Trilog“ So viel Einigkeit findet man selten. Gema, Bundesverband Musikindustrie, Deutscher Musikrat, Deutscher Komponistenverband …, sie alle begrüßten das Ergebnis einer positiven Abstimmung im Europa-Parlament zur EU-Richtlinie zum Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt. Die Freude war umso größer, als noch ein paar Wochen zuvor dieser Entwurf...

Kulturstaatsministerin Monika Grütters bei ihrer Begrüßungsrede. Foto: Martin Hufner

Kein Algorithmus, wo man mitmuss – Der 1. Musikwirtschaftsgipfel in Berlin als praktizierte Traumschlägerei

Der Anspruch war nicht gering. „Beim Musikwirtschaftsgipfel diskutierten am 14. Juni 2018 die 16 wichtigsten Verbände und Institutionen der Musikbranche öffentlich mit hochkarätigen Vertretern der Bundesregierung und Opposition.“ Großspurig, denn das Ganze fand ganz ohne Beteiligung des Deutschen Musikrates, ohne Beteiligung von Medienvertreterinnen oder Stellungnahmen seitens der musikpädagogischen Verbände statt. Da weiß man, was...

Als Grafiker gescheiterter Komponist.

[Cluster] Brotjob Komponistin

Der bekannte und für seine repetitive Musik berüchtigtes amerikanische Komponist Philip Glass hat kürzlich darauf hingewiesen, dass er Brotjobs zur Finanzierung seiner kompositorischen Arbeit nicht gescheut habe. Er habe als Taxifahrer, Klempner und Möbelpacker gearbeitet, daran hatte zunächst auch der Erfolg seiner Oper „Einstein on the beach“ nichts geändert. Er musste 42 Jahre werden...

Deutscher Musikautorenpreis 2017. Foto: Hufner

Der Musikautorenpreis und eine Milliarde – GEMA mit Rekordergebnis – Musikautorenpreis in leichtem Wandel

Seit 2009 ist der Musikautorenpreis der GEMA installiert: Autoren ehren Autoren war von Anfang an das Motto. Man feiert die Komponisten und Texter, die sich auf besondere Art und Weise verdient gemacht haben – nicht in ihrer Tätigkeit als Funktionäre, sondern als Urheber. Sie sind zuständig für den musikalischen Treibstoff der Gesellschaft. Mittels dieses...

Der Lack ist ab. Foto: Hufner

Erdrutsch oder leichte tektonische Bewegung ?

Das Verhältnis zwischen Urhebern und Verlagen muss neu justiert werden Die Nachricht des Urteils des Berliner Kammergerichts in Sachen Kramm und Ackermann versus GEMA wirkte wie ein ungeahnter Kulturerdrutsch. Da war schnell die Rede vom „Ende der GEMA wie wir sie kennen“ (Markus Kompa – Telepolis), „Die Künstler haben die Macht“ (Berthold Seliger –...

Musiktexte 111: Hans G Helms. Musik zwischen Geschäft und Unwahrheit

Jenseits des Betriebs und mittendrin: ein Nachruf auf den Komponisten und Autor Hans G Helms

Der 1932 in Teterow (Mecklenburg) geborene Musiker, Komponist, Autor und Sozialforscher gehörte zu den erstaunlichsten Vertretern des deutschen Kulturbetriebs, zu dem er selbst nicht zu zählen ist. Und zu einer Generation von Menschen, deren Lebenslauf durch den zweiten Weltkrieg ihr Leben lang in einer abenteuerlich-mäandernden Schleuderform verlief – so wie beispielweise auch bei Claus-Henning...

Harald Heker, Vorstandsvorsitzender der Gema in der Klemme. Foto: Hufner

Lautes Flehen um Gema-Reform – Gema-Petition läuft auf Hochtouren

80.000 gegen 60.000. Kein Ergebnis aus dem Fussball sondern ein quantitatives und qualitatives Verhältnis aus der aktuellen Kulturpolitik. Schon über 83.000 Menschen haben eine Petition mitgezeichnet, die auf eine grundlegende Reform der Gema hinaus will. Ihnen gegenüber stehen etwa 60.000 Berechtigte, die an den Erträgen der Gema beteiligt werden. Der Gema geht es nun...

straßenbecher. Foto: Hufner

Leitartikel: Aufpoliert

Die Zeit für Musikkultur scheint so gut zu sein wie nie zuvor. An allen Ecken und hinter allen Hecken sprießen Initiativen und Programme aus dem Boden. Netzwerke für Neue Musik werden gesponnen, Orchesterpartnerschaften geschlossen, Kinder an Instrumente gebracht, Verwertungsgesellschaften entwickeln Kulturprogramme, eine „Initiative Musik“ wird in Gang gesetzt. Traumhafte Entwicklungen geradezu. Man könnte sich...

Manfred Schoof 2007. Foto: Hufner

Manfred Schoof im Gespräch mit über darbende Jazzclubs und über E-Musik als Musikforschung

Der Jazzmusiker Manfred Schoof sitzt seit einigen Jahren als Aufsichtsrat an prominenter und verantwortungsvoller Stelle bei der GEMA. Martin Hufner sprach mit dem international und national erfolgreichen Musiker und Komponisten über Aufgaben der GEMA und die Stellung des Jazz, die Bedeutung der zeitgenössischen Musik und „römische“ Abrechnungsmodalitäten von improvisierter Musik. neue musikzeitung: Was ist...

An und auf und zu. Foto: Hufner

Wer sich weigert, kommt auf die schwarze Liste – Zur Praxis der Zwangsinverlagnahme: Einschätzungen und Aussichten

Gewöhnlich gilt bei Verträgen zwischen Partnern, dass sie gerecht sein sollen und fair. Der eine gibt etwas und der andere bekommt etwas. In der Musik ist das auch so, zum Beispiel beim Abschluss eines Verlagsvertrages zwischen Komponist und Verleger. Der Komponist komponiert ein Stück Musik und der Verlag verlegt das Werk, er druckt es...

Donot! Grafik: Hufner

Jenseits des Eigentums – Zur Theorie des „Copyleft“

GNUsic, GPL und Fairness als alternative Rechtsprinzipien im Urheberrecht Die Frage nach dem geistigen Eigentum in der Musik ist durchaus nicht so einfach entschieden, wie man denkt. Das Urheberrecht des Schöpfers eines Werkes ist in Deutschland unveräußerlich, das ist klar und wird von niemandem bestritten oder in Zweifel gezogen. Doch wie man Sinn und...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen